Homestories
€ 10,00
Verlag: Edition Spielbein
Erscheinungsjahr: 2012
Fabian Birke

Homestories

Es ist die Geschichte von Firat, Ivana, Ricardo, Katharina und Catrin. Konsequenterweise in Bildern erzählt.
Es ist die Geschichte von Menschen, die für adidas, Schwarzkopf, Diesel oder Marc’o Polo vor der Kamera stehen.
Es ist die Geschichte hinter dieser Geschichte. Ungeschminkt im wahrsten Sinne, unverstellt und spannend.

Oder wie im Vorwort Fabian Birke schreibt:
„Man kennt Models hauptsächlich aus der Werbung, aus dem Fernsehen oder, als Kunde, aus Mappen. Die Bilder die man dadurch von den Models bekommt, sind perfekt, makellos. Doch auch Models haben eine andere Seite: Es sind völlig „normale“ Menschen mit den Ecken und Kanten, die wir alle haben. Einen wirklichen Einblick in das Leben bekommt man nur durch irgendwelche Pseudo-Fersehshows, in denen Häuser und Wohnungen der Starmodels gezeigt werden. Wieder wird Glitzer und Glamour gezeigt. Der Alltag der allermeisten Models allerdings ist völlig anders – und den bekommt kaum jemand zu Gesicht. Die private Seite von Models interessiert mich schon immer und diese will ich zeigen. Die ungeschminkte Seite der Models erinnert mich daran, dass man immer mit einer Persönlichkeit arbeitet. Aus dieser Perspektive wurde ein Projekt. Ich entschied mich, die Bilder analog zu fotografieren. Es schien mir einfach persönlicher und hat mich dazu gezwungen jedes Motiv sorgfältig auszusuchen. Es reichte eigentlich immer ein Film pro Besuch, sprich 36 Bilder. Und trotzdem habe ich oft viele Stunden mit den Models verbracht. Es ist genau das passiert, was ich mir erhofft habe: Die Models fühlten sich wohl in den eigenen vier Wänden und zeigten Seiten von sich, die man nicht erahnen würde, wenn man sie in Hochglanz oder in einer Werbung sehen würde. Es wurden die persönlichen und ganz im Sinne der Fotografierten subjektiven Bilder, die ich mir erhofft hatte.“

Der Fotograf:
Seine Leidenschaft in der Fotografie gilt Fabian Birke den Menschen. Er möchte sie mit seinen Bildern „berühren und ihre Gefühle sichtbar machen“. Nach seiner Überzeugung muss Fotografie nicht nur ein Abbild schaffen, sondern tief in einen Menschen hineinsehen – auch ohne dabei sein Innerstes zu offenbaren. Der 19-Jährige fotografiert schon seit vielen Jahren und verfügt bereits über viel Erfahrung in der Modefotografie. In seinem Portfolio finden sich außerdem Reportagen und Porträtreihen.

Weiterführende Links:
www.fabianbirke.de
www.fabianbirke.blogspot.com

Autor

Fabian Birke

„Obwohl ich ein junger Fotograf bin, fotografiere ich schon seit vielen Jahren.“ Fabian Birke studiert an der Ohm-Hochschule in Nürnberg Design mit dem Schwerpunkt Fotografie.

Weitere Empfehlungen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Hg.)

Das Schlossgartenfest

€ 24,95 » Bestellen
Heike Petermann

Gotthilf Heinrich Schubert

€ 29,00 » Bestellen