Dr. Andreas Jakob

Dr. Andreas Jakob

Andreas Jakob (* 1955 in Würzburg) ist ein deutscher Archivar und Historiker. Er ist Leiter des Stadtarchivs Erlangen.

Andreas Jakob studierte von 1978 bis 1983 Kunstgeschichte, Fränkische und Bayerische Landesgeschichte und Klassische Archäologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 1993 erlangte er die Doktorwürde mit einer Promotion in Geschichte. Zwischen 1993 und 1996 besuchte er die Archivschule in München und schloss dort mit dem Zweiten Staatsexamen ab. Er war seit 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Stadtmuseum und Stadtarchiv Erlangen und wurde 2007 Leiter des Stadtarchivs Erlangen.

Neben zahlreichen Veröffentlichungen, vor allem zur Erlanger Architektur-, Stadt-, Universitäts- und Studentengeschichte, dem Novemberpogrom 1938, zur Geschichte der deutschen Planstädte, zur fränkischen Regional- und Kirchengeschichte und von Lexikon- und Handbuchartikeln ist er auch Herausgeber und Mitherausgeber verschiedener Bücher, u. a. des Erlanger Stadtlexikons seit 2002.
 
Einige seiner Publikationen:

  • "... seine Hauptleidenschaft war das Militair ..."? Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth als Regimentsinhaber und Landesherr, in: Georg Seiderer/Clemens Wachter (Hrsg.), Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth 1711-1763. Referate der Tagung am 12. und 13. Mai 2011 in der Aula der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Zentralinstitut für Regionenforschung, Sektion Franken (= Franconia 5, Beihefte zum Jahrbuch für fränkische Landesforschung), Neustadt an der Aisch 2012, S. 195-285.
  • Erlangen im 18. Jahrhundert. Volk Verlag, München 2012.
  • "Daß die Lehrer dieser Universität den Lehrern der Universität Altdorf ihre beständige Freundschaft schenken möchten". Die Universität Erlangen und ihr Verhältnis zu Altdorf, in: Hanns Christof Brennecke/Dirk Niefanger/Werner Wilhelm Schnabel (Hrsg.), Akademie und Universität Altdorf. Studien zur Hochschulgeschichte Nürnbergs (= Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte, Heft 69), Köln/Weimar/Wien 2011, S. 363-395.
  • "In der Nacht, in der die Judenaktion stattfand ...". Der Pogrom vom 9./10. November 1938 in Erlangen und seine juristische Aufarbeitung 1946-1950. (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Erlangen, Nr. 9/1), Nürnberg 2011.
  • Eine Idee von Versailles in Franken. Macht- und Kunstpolitik beim Aufstieg Erlangens zur zweiten Residenz- und sechsten Landeshauptstadt des Markgraftums Brandenburg-Bayreuth, in: Axel Gotthard/Andreas Jakob/Thomas Nicklas (Hrsg.), Studien zur politischen Kultur Alteuropas (Festschrift Helmut Neuhaus), Berlin 2009, S. 421-460.

 

1 Artikel

Dr. Andreas Jakob, Kai Winn, Michael Bantele

Auf die Plätze. Erlangen entdecken!

» Bestellen € 11,95