Egon Bahrs Kommunikationsoffensive
€ 18,50
Format: kartoniert, 127 S.
Verlag: Palm und Enke Verlag GmbH
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-7896-110-1
Jörn Petrick

Egon Bahrs Kommunikationsoffensive

Die deutsch-deutschen Verhandlungen zum Transitabkommen, Verkehrsvertrag und Grundlagenvertrag 1970 bis 1973

Band 9

Zwischen 1970 und 1973 handelten Egon Bahr für die Bundesrepublik Deutschland und Michael Kohl für die Deutsche Demokratische Republik das Transitabkommen, den Verkehrsvertrag und den Grundlagenvertrag aus.

Zum ersten Mal saßen sich offizielle Vertreter beider deutscher Staaten gegenüber, um die schwierigen, von Feindschaft, Hass und Misstrauen geprägten Beziehungen vertraglich zu normalisieren. Der Autor untersucht aus kulturgeschichtlicher Perspektive Bahrs kommunikatives Handeln in diesem diplomatischen Interaktionsprozess. Er zeigt auf, dass es Bahr mit einer Kommunikationsoffensive gelang, eine Verständigung herbeizuführen. Mit ihrer Hilfe konnte die DDR-Delegation unter Kohl in einen Dialog gezogen werden, der Hindernisse in der Kommunikation beseitigte und vorteilhafte Vertragsabschlüsse ermöglichte.

Autor

Jörn Petrick

Weitere Empfehlungen

Bernd Nürmberger (Hg.)

Georg Simon Ohm

Nachgelassene Schriften und Dokumente aus seinem Leben
€ 15,00 » Bestellen
Matthias Stadelmann

Das revolutionäre Russland in der Neuen Kulturgeschichte

Diskursive Formationen und soziale Identitäten
€ 17,00 » Bestellen